Eine kurze Geschichte der Zeit - im Wesentlichen ab 1998 (und von unten nach oben zu lesen)

To be continued...

2016 - Es werden Schritt für Schritt HD-Remasterings (24bit/96kHz) von (den meisten) Alben hergestellt werden, die dann auf einem USB-Stick angeboten werden. Mindestens die Downloads über Potatosystem.com werden dann MP3s sein, die von diesen HD-Remasterings gemacht worden sind.

2015 - Vollständige Überarbeitung des Konzeptes und kompletter Relaunch von MP3-NetLabel.de. Jetzt auf der Basis von TOWER CMS, einem extrem schnellen und bedienungsfreundlichem Content Management System, das von surpri.de entwickelt wurde.

2012 - 2013 - Eine Reihe Live-Aufnahmen und -Produktionen mit Sophie nahmen den Grossteil der musikalischen Arbeit ein. Anfang 2013 war es dann soweit: Sophies erstes Studio-Album "Initiation" erschien.

2007 - 2011 - Es wurden u.a. Produktionen für Filme (Itch) gemacht, als auch Produktionen mit Shawn Harvey, Albert Lee, Jimi Pocius, Veil Of Illusion, u.a.

Im Jahr 2008 wurde "Supernova" von Lucy Dos Santos Luis und der White-X-Blues-Band nach 8 Jahren (nicht ganz ununterbrochener Arbeit) fertiggestellt. Das ist immer noch fast doppelt so schnell wie "Chinese Democracy" von Guns 'n' Roses...

Außerdem gab es im Jahr 2008 noch 3 Nr.1-Hits in den USA Protestsongcharts "Living With War Today" (organisiert von Neil Young) mit "Are You Allowed To (Kill? / Lie? / Abuse?)" (am 21.01.2008) und "Lord, There Ain't Everything OK" (am 29.09.2008 und am 17.11.2008 - die Woche, in der Barrack Obama zum amerikanischen Präsidenten gewählt wurde!). Ein Hauch von Geschichte umweht diese beiden Songs also...

Anfang 2009 erschienen dann diese beiden Hits auf der EP "Lord, Is He Allowed to?" von White-X-Blues-Band in jeweils 2 Versionen zusammen mit 3 anderen Tracks, von denen sich der Track "Holy Warriors In The Sky" mit George W. Bush aka "Dubya" aka "The Asshole" aka "The War-Criminal" "on vocals" präsentierte.

2006 - Das Jahr der "richtig grossen" Produktionen. Das Album "For Personal Information Only" der White-X-Blues-Band wurde von Edel Records in den Vertrieb übernommen und es wurde das Album "BrooklynBronxQueensAndStaten" mit den Beastie Boys gemacht. Beide Alben gemischt und gemastert übrigens von subspace.

2005 - Mittlerweile wurde MP3-NetLabel von surpri.de - einer HiEnd-Software-Schmiede - mit unterstützt. Die Webseite wurde technologisch auf die - damalige - Spitze getrieben.

2004 - Registrierung der Domains MP3-NetLabel.de und WhiteAxxxe.de und gleichzeitig ein eigener Server. Technischer Fortschritt mit Siebenmeilenstiefeln.

Im gleichen Jahr ging potatosystem.com online mit einer durchdachten Variante, auch GEMA-freien Content sowohl zu registrieren und kommerziell zu vertreiben als auch gleichzeitig Copyright-Sicherungen zu bewerkstelligen. Das eröffnete völlig neue Perspektiven.

2003 - Tausend Dank an Frank Tegtmeyer, der durch beherztes Eingreifen und Einbringen umfangreichster Kenntnisse das Dunkel um das Thema "Webseite" Stück für Stück zu lichten wusste. Die erzielten Ergebnisse wurden langsam - technologisch gesehen - immer besser. Farblich hielt man sich eher in lila Gefilden auf.

Digital Audio funktionierte jetzt relativ problemlos und wurde dank der andauernden Software- und Hardware-Weiterentwicklungen und Verbesserungen immer mehr zu einem El Dorado für Süchtige im Bereich des Musikschaffens. Deutliche Verbesserungen bei der Bandbreite und der Infrastruktur des Internets schufen extrem günstige Bedingungen für die Verbreitung von Audio in Form von Software. Die Sozialisierung der Produktionsmittel - zumindest für Musiker - war Realität geworden. Dank dafür geht vor allem an Karl Steinberg und Karl Marx, das Fraunhofer Institut und natürlich an Tim Berners-Lee. :-)

2002 - Nächste Versuche der aus heutiger Sicht etwas hilflosen Art eine Internetpräsenz aufzubauen. Gleichzeitig wurden das musikalische Schaffen immer produktiver und schritt deutlich besser voran als der IT-Bereich.

2001 - Durch das jetzt langsam Erwachsensein von Digital Audio auf Allgemein-Niveau konnte man tatsächlich davon sprechen, Produktionen mit kleinem und kleinstem Budget außerhalb eines "professionellen" Studios machen zu können.

1998 - Erste Versuche, so etwas wie eine Webseite herzustellen. Damals kam man sogar mit der Bezeichnung "Webseite" für so etwas durch.

100.000.000 v. Chr. - 1997 - Nennen wir es das dunkle Zeitalter. Nichts erwähnenswertes, außer, dass die Evolution alles daran setzte, geeignete Voraussetzungen für MP3-NetLabel.de zu schaffen. :-)






* WhiteAxxxe, White-X-Blues-Band, all WXBB-prefixed Projects and Xmas-Project, are Stage-Names of Erwin Vomberg